Wie

LomiLomi Na’au basiert auf alten Hawaiischen Massagetechniken. Der Körper wird mit langen, fliessenden Strichen mit viel Öl, mit Unterarmen, Händen, Ellbogen und sogar Knien massiert, Gelenke gelockert und gedehnt. Dadurch lösen sich Spannungen physischer und emotionaler Art und es entsteht ein Gefühl der Ausgeglichenheit. Speziell an der Technik sind die Striche unter dem Körper hindurch, die Verbindung schaffen im ganzen Körper. Ziel dieser liebevollen Massage ist es, den Menschen wieder in Einklang mit sich und seiner Umwelt zu bringen.

Genauso wichtig wie die Körperarbeit ist die Haltung dahinter, das Aloha. Deshalb wird jede Session mit einem Ritual eröffnet und geschlossen.

Eine Session wird immer mit Musik durchgeführt und dauert in der Regel 90-120 Minuten.